Ernährung und fachpraktischer Unterricht in Küche und Restaurantmanagement

ist eine tragende Säule der Ausbildung am ABZ St. Josef!

Vieles ist in diesem von der Pandemie geprägten Schuljahr anders verlaufen als geplant. Im Team der Ernährungswirtschaft gab es dennoch eine Reihe von Aktivitäten!

So hat Kollegin Edith Springl das erfolgreiche fächer- und klassenübergreifende Projekt HAPPY PLACE initiiert, die dabei entstandenen Fotos wurden auf Instagram veröffentlicht. Eva Lederer, Klassenvorständin der 2A, gibt ihren Schülerinnen das notwendige Werkzeug in die Hand, damit sie das theoretische Wissen im Bereich Ernährung auch in die Küchenpraxis umsetzen können.  Line Pittino hat mit den Schülerinnen der 1 SMV das tolle Projekt Körperbild – Essstörung – Selbstbild umgesetzt. Die Kolleginnen Alexandra Jessner und Doris Minkenberg bereiten die Schülerinnen der 4 HLW auf die Vorprüfung zur Reifeprüfung in Küchen- und Restaurantmanagement, die vom 14. Juni bis zum 23.Juni durchgeführt wird, vor. Rita Lutz trainiert mit den Schülerinnen der 2. HLW die Basic Skills im Bereich Küchen-und Restaurantmanagement des 1. Ausbildungsjahres. Wir wünschen den Kandidatinnen alles Gute! Die 2.SMV hat mit Christa Hausbacher das Projekt Kinderkampagne (eine Gegenüberstellung der Situation, bedingt durch die Pandemie, die den Schulalltag in Österreich und im Libanon aufzeigt) der Young Caritas wesentlich unterstützt.

Das Team der Ernährungswirtschaft am ABZ St. Josef

Die Zukunft von St. Josef

Wir freuen uns schon sehr auf unsere Zusammenarbeit mit der Marriott Hotelgruppe. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in diesem Video

„Virtueller
Rundgang“

 

Wir haben im Gegenstand UDM ein Video
„Virtueller Rundgang durch das ABZ-St. Josef“ gedreht. Uns hat es eine große
Freude bereitet, dieses Projekt zu leiten und gemeinsam mit unseren
Mitschülerinnen dieses Projekt umzusetzen.

Wir danken unserer Schulleiterin, allen
Lehrpersonen und Schülerinnen, die uns unterstützt haben.

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf unserem
Social Media Account besuchen würdet.

Dieses Video dient zum Kennenlernen unserer
Schule, denn es beschreibt uns und unsere Schule so wie wir wirklich sind.

Herzlichen Dank

Projektleiterinnen Fiona K., Mariam K.,  Daniela G.

& die 3HLW

Eine Schule mit Charakter

Das Ausbildungszentrum St. Josef bietet interessierten Schülerinnen ein umfassendes Bildungsangebot:

  • Einjährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe mit Integration
  • Zweijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe
  • Schule für medizinische Verwaltung
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit dem Ausbildungsschwerpunkt „Welt der Medizin“

Wir sind eine katholische Privatschule für Mädchen, der Mensch mit all seinen Fähigkeiten und Talenten steht im Mittelpunkt.

Wir sind eine berufsbildende Schule, die den Schülerinnen die Voraussetzungen für einen optimalen Berufsstart mitgeben will.

Wir sind eine Schule mit breit gefächerter und praxisnaher Ausbildung.

Wir legen großen Wert auf hohe Qualität des Unterrichts und auf bestmögliche Entfaltung der Persönlichkeit jeder Schülerin.

Wir berücksichtigen die individuellen Lernvoraussetzungen jeder Schülerin und versuchen die jeweiligen Fähigkeiten bestmöglich zu fördern.

Wir wollen offen und tolerant gegenüber anderen Menschen und Kulturen sein und bemühen uns gemeinsam um freundlichen und respektvollen Umgang, gegenseitiges Vertrauen und Unterstützung.

Wir bieten allen Schülerinnen die bestmögliche Ausbildung durch kompetente und engagierte Lehrerinnen und Lehrer und ausgezeichnete Schulausstattung, vor allem auch durch moderne Informations- und Kommunikationstechnologien.

Unser Leitbild

Gemeinschaft LEBEN

Der Erwerb von Sozialkompetenz und die Bildung der Sinne, der Gefühle, Geschicklichkeit, Ausdrucksfähigkeit und Handlungsfähigkeit, also das Lernen mit Kopf, Herz und Hand stehen im Zentrum unserer Schulen.

Wir pflegen pädagogische Formen in unserer Arbeit, die den sozialen und verantwortungsbewussten Umgang miteinander ermöglichen.

Unsere Gemeinschaft wird gestärkt durch das Feiern von Festen im Kirchenjahr.

Wir unterstützen und bestärken die SchülerInnen in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, toleranten und  kontaktfreudigen Menschen.

Wir erziehen zu einem fairen, kritischen und gewaltfreien Miteinander und gehen offen und freundlich aufeinander zu.

Die Vielfalt der Kulturen und Religionen in unseren Schulen erleben wir als Chance und Bereicherung.

Wertschätzung SPÜREN

Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt mit all seinen Fähigkeiten und Grenzen.Achtung und Rücksichtnahme zeigen sich im wertschätzenden Umgang miteinander.

SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, MitarbeiterInnen des Verwaltungs- und Reinigungsbereichs, LieferantInnen und allen BesucherInnen begegnen wir mit Wohlwollen und Respekt.

Schulpartnerschaft ist uns wichtig. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Die Würde jedes Menschen sehen wir als von Gott geschenkt, unabhängig jeder Vorleistung. Sie prägt unser Miteinander.

 

Schlüsselqualifikationen ERWERBEN

Unsere Schule bietet eine breit gefächerte und praxisnahe Ausbildung.Wir legen großen Wert auf eine hohe Qualität des Unterrichts und eine transparente Leistungsbeurteilung.

Die individuellen Lernvoraussetzungen der SchülerInnen werden bei uns berücksichtigt.

Die SchülerInnen erwerben Schlüsselqualifikationen für Beruf, Familie und Haushalt. Wir machen durch unsere Praxisorientierung Lerninhalte für die SchülerInnen nachvollziehbar und bereiten sie durch Praktika auf den Berufsstart vor.

Die Begleitung und Hinführung zum Berufsalltag wird unterstützt durch unsere guten Beziehungen zu Unternehmen und Sozialpartnern.

Nachhaltig HANDELN

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Schöpfung als Lebensgrundlage künftiger Generationen ist uns wichtig.Die SchülerInnen engagieren sich für ihre Umwelt und praktizieren solidarisches Handeln insbesondere in den praktischen Fächern.

Wir setzen uns für die Entwicklung persönlicher Kompetenzen zur Gesundheitsförderung ein.