By : Karin Duschkin 2. Juni 2022 No Comments

Nachdem die letzten Schularbeiten und Prüfungen geschafft waren, fuhr die 3HLW mit Frau Gahleitner-Sofaly und ihrer Jahrgangsvorständin Frau Ehrlich Ende Mai für drei Tage nach Wien.

Die Anreise, Unterkunft und das Programm hatten die Schülerinnen im Fach Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement selbst geplant und organisiert. Trotz der einen oder anderen Schwierigkeit in der Vorbereitung klappte alles perfekt und auch das sehr günstige Hotel erwies sich als gut geeignet für Schulklassen und übertraf alle Erwartungen.

Am ersten Tag der Wienreise standen das Museum der Illusionen und das Naturhistorische Museum am Programm, wo so mancher Sinn getäuscht wurde und die ausgestopften Tiere den Schülerinnen gefielen. Im Oberen Belvedere waren die Schülerinnen am zweiten Tag von den Gemälden von Gustav Klimt, Egon Schiele und Vincent van Gogh, die in einer Führung sehr spannend erklärt wurden, beeindruckt.
Nach der Erkundung (fast) aller Geschäfte in der Mariahilfer Straße am Nachmittag wurde noch das Haus der Geschichte in der Hofburg besucht, bevor es am Abend galt, gemeinsam aus einem Escape-Room zu entkommen: Zum Glück schafften es alle Schülerinnen samt Lehrerinnen, die kniffligen Aufgaben innerhalb einer Stunde zu lösen.

Der Mittwoch bot Gelegenheit, in der BHAK in der Maygasse im 13. Bezirk mit einer vierten Klasse Erfahrungen zur Übungsfirma auszutauschen und auch fleißig Produkte der jeweils anderen Übungsfirma nach intensiven und zähen Verhandlungen möglichst günstig zu kaufen.

Müde, aber mit vielen tollen Eindrücken von Wien kehrten alle Schülerinnen gesund nach Salzburg zurück, um ab 1. Juni ins dreimonatige Pflichtpraktikum zu starten.

Categories: NEWS, Projekte

Related Posts

Projektkonzert

6. Juli 2022

Herzlauf Salzburg

30. Juni 2022

Type your Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.